Basic safety training (GWO-BST/BOSIET)

 

Start Teaser 2Fachkräfte, Techniker und Ingenieure aus dem Windenergiebereich wurden bislang nur für Landeinsätze ausgebildet. Im Offshore-Einsatz, also als sonstige Personen im Offshore-Bereich, sind besondere Gefahren beim Transport und bei ihrer Arbeit auf den Windenergieanlagen zu berücksichtigen.

Das neue Arbeitsumfeld birgt besondere Risiken, die nur durch eine maritime Zusatzausbildung abgedeckt werden können. Gefahren drohen bei Transport von Land nach See. Egal ob bei der Hubschrauberversetzung, der Versetzung durch Schiffe, der Versetzung vom Schiff zur Anlage, oder auch bei der Tätigkeit auf der Anlage oder sogar einer Evakuierung der Plattform.

Die regelmäßige Absolvierung eines Basic safety trainings  ist daher für deren tägliche Arbeit unabdingbar und wird von allen Betreibern gefordert!

Unser Basic safety training wird durchgeführt entsprechend der zurzeit gültigen nationalen und internationalen Vorschriften. Dabei können Sie frei entscheiden, ob Sie einen Teilnahmenachweis nach BOSIET (Basic Offshore Safety Induction and Emergency Training) oder GWO-BST (zertifiziertes GWO Basic Safety Training nach den Vorgaben der Global Wind Organisation) benötigen.

Voraussetzung für Ihre Teilnahme oder die Teilnahme Ihrer Mitarbeiter ist Ihre bzw. deren psychische und physische Eignung. Jeder Lehrgangsteilnehmer hat zu Beginn des Trainings mittels einer medizinischen Selbstauskunft schriftlich zu bestätigen, dass ihm seine Verfassung eine Trainingsteilnahme uneingeschränkt ermöglicht.

Achtung: Aufgrund von Corona und dessen möglichen Langzeitfolgen für die persönliche Leistungsfähigkeit, ist zusätzlich der Nachweis einer Arbeitsmedizinischen Untersuchung vor Trainingsbeginn erforderlich.

Das Mindestalter für eine Teilnahme beträgt 18 Jahre.

Basic safety training (Grundkurs)

Zertifizierung wahlweise als GWO-BST (zertifiziertes GWO Basic Safety Training nach den Vorgaben der Global Wind Organisation in der jeweils gültigen Fassung) oder nach BOSIET (Basic Offshore Safety Induction and Emergency Training).

Das Basic safety training (GWO-BST/BOSIET) ist in verschiedene Module aufgeteilt. Diese können wahlweise einzeln oder gemeinsam als Wochenkurs gebucht werden – ganz so, wie Sie es benötigen. Darüber hinaus ist es auf Anfrage auch möglich, nur einzelne Kurselemente aus den jeweiligen Modulen zu buchen.

Informationen zu den Modulen:

Sea survivalHUET / CA-EBSFire awarenessManual handlingWorking at heightsFirst aid

Sea survival

Theoretische Inhalte
  • Dem Lehrgangsteilnehmer werden Kenntnisse vermittelt, die ihn in die Lage versetzen, die an Bord von Hubschraubern und Schiffen mitgeführten Rettungsmittel in Notsituationen unter psychischer und physischer Belastung umsichtig und folgerichtig anzuwenden.
  • Aufbau, Funktion und Handhabung der Rettungsmittel, Einsatz von Tages- und Nachtsignalmittel (inkl. Pyrotechnische Signalmittel und Seenotsendern)
  • Verhaltensweisen in Notsituationen einordnen und die Probleme, die bei einer Notwasserung auf den eigenen Körper einwirken zu verstehen und daraus die richtige Verhaltensweise lernen
  • Berge-/Winschverfahren
  • Die nautische und aeronautische Organisation des Rettungswesens verstehen
  • Hypothermie
Praktische Inhalte
  • Wassergewöhnungsübungen (schwimmen auf der Wasseroberfläche ohne Körperbewegung und Kennenlernen der persönlichen „Atem-Anhalte-Zeit“)
  • Situationsgerechter Einsatz der mitgeführten Rettungsmittel
  • Rettungsweste (automatische und manuelle Auslösearten)
  • Rettungsinsel (Besteigen einer RI und aufrichten einer gekenterten RI, Verhaltensweise in der RI)
  • Überlebensanzug/Kälteschutzanzug
Trainingstermine
StatusModulSea

Helicopter underwater escape training (HUET) mit CA-EBS

Inhalte
  • Simulation der Notausstiegsverfahren Hubschrauber, Evakuierung aus der Luft, auf der Wasseroberfläche und unter Wasser
  • Umgang mit dem CA-EBS-System
Standards / Gültigkeit
  • Gültigkeit 4 Jahre unter Berücksichtigung der EASA-Bestimmungen bei abweichender Gültigkeit.
    Grundlagen: EASA AMC1 ORO.FC.230, SPA.HOFO.110(b), SPA.HOFO.165(c), EU-VO 965/2012
Trainingstermine
StatusModulHUET

Fire awareness

Theoretische Inhalte
  • Brandbekämpfung, Öl- und Elektrobrände, Abschaltevorrichtungen
  • Persönliche und kollektive Ausrüstung für die Brandbekämpfung
  • Atemschutz, Fluchtretter, Flucht aus verqualmten Räumen
Praktische Inhalte
  • Brandbekämpfung, Öl- und Elektrobrände, Abschaltevorrichtungen
  • Umgang mit verschiedenen Feuerlöschern (Wasser, Pulver, CO2)
  • Löschen von Bränden im geschlossenen, engen Raum
  • Bekämpfung von Flüssigkeits- und anderen Bränden
Trainingstermine
StatusModulFire

Manual handling

Theoretische Inhalte
  • Gesetzgebung
  • Risiken und Gefahren
  • Spinal Anatomie und Haltung
  • Erforderliche Arbeiten planen
  • Risikokontrolle und Hebetechniken
  • Verhaltenssicherheit
Praktische Inhalte
  • Szenario-basierte Schulungen
Trainingstermine
StatusModulManual

Working at heights

Theoretische Inhalte
  • Neuerungen im Arbeitssicherheitskonzept für hochgelegene Arbeitsplätze
  • Funktion und Überprüfung der persönlichen Schutzausrüstung
  • Funktion Rettungsgeräte und Rettungseinrichtungen in einer WEA
  • Rettung verunfallter Personen aus dem Steigschutz
  • Rettung verunfallter Personen aus großen Höhen
  • Sicheres Arbeiten in und an einer WEA (im Turm, im Maschinenhaus, an und in den Rotorblättern, im Spinner, im Mannkorb, auf dem Maschinenhausdach)
Praktische Inhalte
  • Die theoretischen Inhalte werden sowohl an Land, als auch unter realen Bedingungen auf der Elbe/auf See praktisch umgesetzt, hier insbesondere das Abseilen auf Versetzboote und die Rettung von Abgestürzten aus großen Höhen
Trainingstermine
StatusModulWorking

First aid

Theoretische Inhalte
  • Gesetzgebung/Risiken/Gefahren
  • Anatomie
  • Verhalten bei einem Vorfall
  • Lebensrettende Maßnahmen
  • Defibrillator
  • Grundlagen der Ersten Hilfe
Praktische Inhalte
  • Praktische, situationsbezogene Übungen
Trainingstermine
StatusModulAid

Legende_Termine_StatusDer nachfolgenden Übersicht können Sie stets aktuell alle Termine unseres Basic safety trainings sowie deren Belegungsstatus entnehmen.

Natürlich gehen wir auf Ihre Wünsche ein. Sollten Sie also nicht die Möglichkeit haben, an den genannten Terminen an dem Sicherheitstraining teilzunehmen, so kann auf Anfrage auch ein individueller Termin vereinbart werden.


Kurstermine

Status

Nachfolgend finden Sie die aktuellen Kostensätze für die Module des Basic safety trainings.

Die Kosten für Ihr Basic safety training setzen sich immer zusammen aus der Summe der Teilnahmegebühren (inkl. Verpflegung) der von Ihnen individuell benötigten Module je Teilnehmer.

Alle Preise zzgl. Umsatzsteuer von 19%. Stand/gültig ab: 30.01.2020.


Teilnahmegebühren (inkl. Verpflegung) je Modul und Teilnehmer

Modul BOSIET GWO BST
Sea survival  480,00 € 480,00 €
HUET/CA-EBS (kein GWO-Bestandteil)  610,00 € 610,00 €
Fire awareness 200,00 € 200,00 €
Manual handling (einzeln, alt)  — 140,00 €
Working at heights (einzeln, alt)  530,00 €  530,00 €
Working at heights mit Manual handling (neu, nur GWO) 600,00 €
First aid 220,00 €

Sofern wir Sie von unserem Basic safety training überzeugen konnten, finden Sie nachfolgend das notwendige Anmeldeformular zum Download.

Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie von uns eine Buchungsbestätigung sowie Informationsmaterial für Sie und Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aus dem alle weiteren für Sie wichtigen Informationen zu Ihrem Sicherheitstraining hervorgehen.

Zwingend erforderlich für GWO-Anmeldungen

Die Global Wind Organisation (GWO) startete mit dem 17.10.2016 die Global Wind Industry Training Records Database (WINDA). Damit wir Ihre Teilnahme an einem Training bei uns in WINDA erfassen können, benötigen wir Ihre persönliche WINDA-ID mit Ihrer Anmeldung! Alle notwendigen Informationen dazu und eine Anleitung zur Registrierung finden Sie beim GWO-Anmeldeformular.

Hinweis zur Weitergabe von Zertifikaten

Die Zertifikate und Teilnahmenachweise sind Eigentum der Teilnehmerin oder des Teilnehmers, da es die persönlichen Qualifikationen nachweist. Daher und aus Gründen des Datenschutzes werden keine Teilnahme­nach­weise und Zertifikate – egal ob im Original, als Kopie oder als Datei – seitens der O.S.T. Cuxhaven GmbH & Co. KG an den Arbeitgeber gegeben. Weitere Informationen finden Sie HIER.

Sofern Sie eine Durchschrift des Nachweises benötigen, wenden Sie sich im Nachgang des Trainings bei uns selbst direkt an Ihre Mitarbeiterin oder Ihren Mitarbeiter.

Sollten Sie vorab noch Fragen haben, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Wir beraten Sie gerne

GWO-BST


BOSIET


DGUV


Kommentare sind geschlossen.